Stiftung
 


Die Rainer Malkowski Stiftung wurde im Jahr 2005 gegründet.
Zweck der Stiftung ist die Förderung deutschsprachiger Literatur und die Vergabe des Rainer-Malkowski-Preises.
Die Preissumme beträgt 30.000 Euro, der Rainer-Malowski-Preis ist damit einer der höchstdotierten Literaturpreise.

Jury: Prof. Dr.Dr. h.c. Borchmeyer, Prof. Jens Malte Fischer, Albert von Schirnding und Jan Wagner.

Rainer-Malkowski-Preisträger 2010:
Angela Krauß

.

© Andy Weinhold

Angela Krauß wurde in Chemnitz geboren. Von 1976 bis 1979 besuchte sie das Literaturinstitut »J.R. Becher« in Leipzig. Seit Anfang der 1980er Jahre hat Angela Krauß einen Gedichtband und zwölf Prosa-Bücher veröffentlicht. Ihre letzte größere Arbeit trägt den programmatischen Titel Wie weiter. Das bezieht sich zunächst auf eine Zukunft nach dem Ende der DDR, aber auch auf die Situation des Schriftstellers. Daß es weitergeht, bezeugt die Ankündigung eines neuen, im kommenden Frühjahr erscheinenden Werks.

»Schlagen wir ein Buch auf und lesen die ersten Sätze, so trifft uns eine bestimmte Wellenlänge, ein Ton ist angeschlagen. Der Ton, in dem dieses Buch zu uns sprechen wird. Ob wir als Leser unser inneres Orchester auf diesen Ton einstimmen können, das entscheidet sich nach wenigen Sätzen.« Mit diesen Worten aus ihren Frankfurter Poetikvorlesungen verweist die Autorin ebenso auf die ihren Texten immanente Musikalität wie auf die sehr persönliche Beziehung ihres Schreibens zum Leser.


Der Rainer-Malkowski-Preis, den die Bayerische Akademie der Schönen Künste in diesem Jahr zum dritten Mal verleiht, geht an die Dichterin Angela Krauß. Die Verleihung findet am Dienstag, den 30. November 2010, um 19 Uhr in den Räumen der Akademie in der Münchner Residenz statt. Die Laudatio hält Albert von Schirnding.

> http://www.badsk.de

> Rainer-Malkowski-Preisträger 2006: Manfred Peter Hein
> Rainer-Malkowski-Preisträger 2008: Adolf Endler, Kurt Drawert
> Rainer-Malkowski-Preisträger 2012: Christoph Meckel, Lutz Seiler
> Rainer-Malkowski-Preisträger 2014: Daniela Danz, Mirko Bonné
> Rainer-Malkowski-Preisträger 2016: Klaus Merz, Efrat Gal Ed


.